Skip to main content

Die richtige Wartung der Motorsäge

motorsäge wartung

Wartung und Pflege der Motorsäge

Kettensägen werden bei jedem Einsatz stark beansprucht. Der Motor dreht dabei mit sehr hohen Touren und die Kette muss ihr bestes geben. Klar ist doch dabei, dass wichtige Teile besonders gewartet und gepflegt werden müssen. Außerdem werden dadurch unnötige Gefahrenquellen ausgeschlossen und die Sägen gleichzeitig geschont. Eine gut gepflegte Motorsäge hält länger, braucht weniger Kraftstoff und schneidet dabei gleichzeitig besser. Je nach Häufigkeit der Benutzung sollten Kettensägen früher oder später gewartet werden. Meist geben die Hersteller in ihren Anleitungen Hinweise zu den einzelnen Wartungsintervallen. Zum richtigen Reinigen benötigt man außerdem etwas Werkzeug. Ein spezieller Kettensägenschlüssel, ein Schraubendreher, ein Pinsel, sowie eine Schieblehre sollten zur Ausstattung gehören. Im Folgenden finden Sie unsere Empfehlung zu den verschiedenen Reinigungsarbeiten.

Tägliche Kontrolle nach Einsatz

Nach einem ausgiebigen Schneidetag sollte man die Kettensäge gut reinigen. Dafür bringt man zunächst den Kettenschutz auf das Schwert auf. Grober Schmutz kann dann entweder mit einem Kompressor abgepustet werden oder man nimmt einen Pinsel zur Hand. Staub und Holzspäne sollten sich so gut lösen lassen.

Sägekettenöl reinigen

Um das klebende Sägekettenöl zu entfernen trägt man bestenfalls einen Kettensägenreiniger auf. Bekannte Hersteller wie Makita, Stihl oder Dolmar bieten dafür spezielle Produkte an. Als günstige Alternative kann ebenso Backofenreiniger verwendet werden. Wichtig ist auf jeden Fall die Kettensäge ab und an zu reinigen. Denn ein Verharzen könnte zu größeren Problemen führen. Wenn sich der Luftfilter zusetzt, bringt dies garantiert Startprobleme mit sich. Die Folge davon ist meist ein Leistungsverlust, sowie ein höherer Verschleiß der Bauteile.

Nach dem täglichen Einsatz sollten ebenso folgende Elemente geprüft werden

  • Motorsäge reinigen
  • Nut des Kettenschwertes säubern (Pinsel)
  • alle Bauteile auf festen Sitz prüfen
  • Kettenfangbolzen
  • Handschutz
  • Gashebel sowie Gashebelsperre auf Funktion prüfen
  • Kettenbremse überprüfen
  • Überprüfung der Kette auf Spiel
  • Ölbohrung im Kettenschwert auf Verstopfung kontrollieren und eventuell reinigen
  • Schmierung und Ölfluss der Kette prüfen
  • Kühlrippen säubern

Wenn die Kettensäge beim Schneiden nicht von alleine ins Holz fährt, ist oftmals die Kette stumpf. Weiteres zum Thema Kettensäge schärfen finden Sie in diesem Artikel.

Längerfristige Wartung der Kettensäge

Neben dem Pflegen der Kettensäge nach jedem Einsatz , müssen ebenso einige Teile im Laufe der Zeit ausgetauscht werden.

  • Antriebsritzel auf Verschleiß prüfen
  • Elektrodenabstand der Zündkerze prüfen und eventuell tauschen
  • Kraftstofffilter prüfen und eventuell tauschen
  • Starterseil und Rückholfeder überprüfen
  • Luftfilter ausklopfen oder auswaschen
  • Kupplungslager fetten
  • Öltank und Benzintank einmal jährlich mit Waschbenzin reinigen
  • Schmiermittelfilter ausbauen und reinigen
  • Schiene auf Gratbildung prüfen und nach Bedarf korrigieren
  • Kühlrippen säubern

Natürlich sind die oben genannten Hinweise von der Häufigkeit der Nutzung der Kettensäge abhängig. Wer die Kettensäge weniger oft benutzt, verfügt über einen größeren Zeitraum zum Austauschen der Verschleißteile. Eine Reinigung nach jedem Einsatz sollte trotzdem nicht vernachlässigt werden.

Die richtige Wartung der Motorsäge
5 (100%) 2 votes

Ähnliche Beiträge